Corona-Extra #

Wie Du bereits gemerkt hast, verl├Ąuft dieses Semester nicht so wie man es sonst kennt. Der Gro├čteil unserer Vorlesungen findet online statt und wird ├╝ber Teams oder Zoom abgehalten. Das klingt nat├╝rlich am Anfang etwas ├╝berfordern, jedoch ist das alles nicht so schlimm wie es sich anh├Ârt. Hier findest Du ein paar Tipps, die Dir dabei helfen, Dein Online-Semester zu meistern.

Alles Wichtige rund um Corona gibt es auch auf der Website der Hochschule !

Zugang zu MS Teams und Zoom #

Um an Vorlesungen ├╝ber Microsoft Teams teilnehmen zu k├Ânnen, musst Du Dir vorher die n├Âtige Lizenz ├╝ber StudiSoft holen und Dich zwingend mit den Dir mitgeteilten Zugangsdaten anmelden. Verwende f├╝r Teams immer die @technischehochschulen.onmicrosoft.com E-Mail Adresse! Das vermeidet sowohl Schwierigkeiten f├╝r dich als auch f├╝r den Professor.

Verwende zwingend die ├╝ber StudiSoft erhaltenen Zugangsdaten!

Du kannst Dich zwar auch mit einem “eigenen” Microsoft-Konto bei Teams anmelden, hast dann aber keinen Zugriff auf die Bereiche der Hochschule.

Falls die Veranstaltung ├╝ber Zoom stattfindet, musst Du einfach nur dem Link folgen, der Dir vom Professor mitgeteilt wurde. Oft braucht man auch ein Passwort, welches meistens per Mail oder Moodle bekanntgegeben wird. Die Anmeldung bei Zoom erfolgt ├╝ber [Zoom]https://th-nuernberg.zoom.us/ mit Deinen VirtuOhm-Zugangsdaten .

Anleitungen zum Einrichten von MS Teams und Zoom findest Du auf der Website des Rechenzentrums .

Aufnahmen von Vorlesungen #

Es gibt bestimmte Regeln, die Du zwingend beachten musst, wenn Du an den Online-Veranstaltungen teilnimmst. Es ist nat├╝rlich sehr verlockend, im Bett liegen zu bleiben und einfach eine Vorlesung aufzunehmen und diese dann im Nachhinein anzuschauen. Jedoch solltest Du damit sehr vorsichtig umgehen, denn Du verpasst nicht nur wichtigen Stoff und schiebst Ihn vor Dir her, sondern verst├Â├čt ebenfalls gegen das Gesetz. Ohne die Einwilligung aller Beteiligten ist es Dir nicht erlaubt, eine Aufnahme von einer Vorlesung zu machen. Beachte das bitte und behalte immer im Hinterkopf, dass das gesetzliche Folgen f├╝r Dich haben kann! Demnach hilft es auch nichts, Professoren jedes mal darum zu betteln – diese k├Ânnen daran leider auch nichts ├Ąndern. Gleiches gilt im ├ťbrigen auch f├╝r ├ťbungen, Info-Veranstaltungen oder studentische Tutorien.

Hygiene-Ma├čnahmen #

Falls es dazu kommen sollte, dass Du eine Vorlesung in Pr├Ąsenz hast, dann achte immer auf die Hygieneregeln. In allen Geb├Ąuden der Fakult├Ąt gilt: Mund-Nasen-Bedeckung tragen und an den Mindestabstand halten! Bitte achte auch darauf, Deine H├Ąnde regelm├Ą├čig zu desinfizieren. Daf├╝r stehen Spender in der Fakult├Ąt bereit. Vermeide es auch, Dich in Gruppen vor den R├Ąumen oder Geb├Ąuden zu versammeln und zu treffen. Das gilt auch f├╝r die sp├Ąteren Pr├╝fungen! So kannst Du selbst am meisten dazu beitragen, dass es zu keinen gro├čen Ansammlungen kommt.

Tipps f├╝r ein erfolgreiches Online-Semester #

Nat├╝rlich haben alle f├╝r sich einen eigenen Lerntyp und Du wei├čt selbst am besten, ob Du lieber fr├╝h morgens arbeitest oder eine Nachteule bist. Und ja, Du kannst (wenn das Mikro stumm ist) auch nebenbei Dein Fr├╝hst├╝cksei zubereiten oder noch eben die LoL-Partie beenden … aber ob das effektiv ist? Deshalb einige Tipps, die f├╝r alle sinnvoll sind und mit denen Du das Semester auf jeden Fall erfolgreich schaffen wirst.

Auch wenn es schwerf├Ąllt: Handy- und PC-Benachrichtigungen abschalten, um nicht abgelenkt zu werden! F├╝r hartn├Ąckige F├Ąlle gibt es auch Apps, die Dich dabei unterst├╝tzen k├Ânnen, das Handy nicht in die Hand zu nehmen.

Aktiv zuh├Âren, indem Du schon w├Ąhrend der Vorlesung mitschreibst und Dir kurze Notizen zu den Unterlagen der Lehrenden machst. In den Klausuren k├Ânnen (in manchen Lehrveranstaltungen) auch Themen drankommen, die lediglich besprochen wurden. Au├čerdem hilft es Dir, konzentriert zu bleiben und Du merkst Dir den Inhalt gleich viel besser f├╝r die Klausur.

Stelle Deine Fragen sofort, wenn etwas unklar ist oder sp├Ątestens in der ├ťbungsstunde. Es gibt bestimmt mindestens vier weitere Leute in der Vorlesung, die sich gerade das gleiche fragen ­čśë. Au├čerdem macht es die Vorlesung und die ├ťbungsstunde wesentlich angenehmer f├╝r beide Seiten, wenn die vortragende Person keinen Monolog h├Ąlt.

Checke regelm├Ą├čig Deine E-Mails und sobald Du wei├čt, wann die Klausuren-Anmeldung startet oder wann Deadlines gesetzt sind, trage den Termin gleich in Deinen Kalender ein oder erstelle Dir eine Erinnerung. Au├čerdem ist es hilfreich, mit Tools wie z. B. Trello Deine Aufgaben f├╝r die einzelnen Vorlesungen im Blick zu behalten und so vorbereitet zu sein — nimm Dir nach jeder Veranstaltung Zeit, Deinen Plan zu aktualisieren.

Das Ende des Semesters kommt schneller als Du denkst. Deshalb arbeite von Anfang an mit und erstelle Dir z. B. einen Wochenplan, falls Dir das schwer f├Ąllt. Wenn Du beispielsweise montags um 8:00 Uhr und um 13:00 Uhr Vorlesung hast: leg Dich nicht gleich wieder ins Bett, sondern setze Dir die Vorbereitung der ├ťbung oder des Praktikums der Woche als festen Termin in dieser Zeit — nat├╝rlich mit einer kurzen Pause dazwischen. Falls es Dir hilft, schreibe Dir diese Termine fest auf und schaffe so Verbindlichkeit.

Und zu guter Letzt — und vielleicht der wichtigste Rat: Vernetze Dich mit Deinen Mitstudierenden, bilde Lerngruppen und denke auch an einen Ausgleich zu dem Lernen — dann wird das Semester, trotz Allem oder gerade deswegen, ein Gutes ­čśä!